»vom blättern und wischen«

am 03. mai eröffnet das buchlabor im künstlerhaus dortmund die ausstellung »vom blättern und wischen«, zu der wir sie alle herzlich einladen möchten.

im mittelpunkt der ausstellung stehen die beschäftigung und die auseinandersetzung mit dem medium buch und den entscheidungen während des gestaltungsprozesses.

die digitalen und analogen bücher werden für die besucher erfahrbar präsentiert und können gefühlt, ertastet, geblättert und gescrollt werden.

Ein jeder ist eingeladen sich mit hilfe der präsenten fragestellungen die exponate genauer anzuschauen. was sind analoge und digitale bücher? können sie nebeneinander existieren oder stehen sie
in direkter konkurrenz zueinander? wo finden sich gemeinsamkeiten, wo liegen die unterschiede? wie
gehen gestalter mit dem medium buch um?

linear oder non-linear? männlich oder weiblich? hell oder dunkel? flexibel oder starr? aktiv oder
passiv? rgb oder cmyk? laut oder leise? unterhaltend oder informativ? natürlich oder künstlich?
subjektiv oder objektiv? bild oder text? raster oder freiheit? antiqua oder grotesk? gebunden
oder lose? redesign oder innovation? traditionell oder modern? glänzend oder matt? blättern
oder wischen?

die ausgestellten bücher sind als semester- oder abschlussarbeiten am fachbereich design
der fachhochschule dortmund entstanden. das kuratorische ausstellungskonzept stellt die masterarbeit von bianca reimann dar.

wir freuen uns auf ihren besuch!
eröffnung freitag, 03. mai – 20 uhr
vorstellung ausgewählter
bücher in form einer
pecha kucha präsentation
abschluss sonntag, 02. juni - 17 uhr
geöffnet von do – so 16 – 19 uhr
sunderweg 1, 44147 dortmund
kh-do.de
buchlabor.net

konzept und ausstellungsgestaltung: bianca reimann
mitarbeiterinnen: berit urbaniak, lisa-marie nilles, lea szramek
organisation: peter schmieder, mira posingies
freundlich unterstützt durch: fachhochschule dortmund, kulturbüro dortmund, sparkasse dortmund, dew 21, neues schwarz, ricoh deutschland